Andreas Helmling Bildhaueratelier: Vita

Andreas Helmling

Lebenslauf

9. Juni 1959 in Heidelberg geboren
1965 - 78 Schulbesuch in Mannheim: Waldschule und Tulla-Gymnasium
1978 - 79 Praktikum - 'Photographie' bei ABB und bei Gerhard Vormwald
1979 - 89 Studium „Malerei“ bei Gerd van Dülmen, dann „Bildhauerei“ bei
Hiromi Akiyama und O. H. Hajek, Kunstakademie Karlsruhe
seit 1981 eigenes Atelier in Karlsruhe, Wilhelmstraße
1981 - 86 Studium „Kunstgeschichte“ an der Universität Karlsruhe
1986                erstes Staatsexamen als Kunsterzieher
1986 - 87 Gaststudium – 'Film' in Frankfurt und Wien bei Peter Kubelka
1988 Meisterschüler bei Prof. O. H. Hajek
seit 1992 Atelier und Skulpturenpark in Hördt/Pfalz
   

Einzelausstellungen

1985                Mannheim - Kulturzentrum alte Feuerwache
1988 Stuttgart - Galerie Fischinger
  Karlsruhe - Museum am Friedrichsplatz
  Regensburg - Museum Ostdeutsche Galerie
1991 Schloß Wotersen - Schleswig-Holstein Musikfestival
1992 Bad Boll - Altes Rathaus und Stadtgebiet
1995 Karlsruhe - Badische Beamtenbank
1998 Karlsruhe – Galerie Cardillac
2000 Mühlheim-Ruhr - Gestaltung des neuen "Stinnes logistics award"
2003 Karlsruhe - Galerie 10
  Karlsruhe - Bundesanwaltschaft
2004 Heidelberg - Verlag Hüthig-Jehle-Rehm
2010 Minfeld - Ortsraum
  Durlach - Forum I, Vollack
  Karlsruhe - Forum 32, Licht&Wohnen
2013 Au am Rhein - Galerie Kistner Bayne

Gruppenausstellungen

1983 – 85 Tokyo - Wakko-Galerie
1985                Bonn - Landesvertretung Baden-Württemberg
1887 Leonberg - Stadtpark
1988 Tokyo - Wakko Galerie und Nagano - Shinano-Museum
1989 Karlsruhe-Durlach - Karlsburg , "ZKM-Pilotprojekt"
  Kiel - Stadtgalerie , " Deutscher Künstlerbund"
  München - Haus der Kunst
1990 Weingarten - Katholische Akademie
1994 Kehl - Stadthalle und Stadtraum
1995 Achern - On Stage
1996 Ettlingen - Landeskunstwochen
1998 Jockgrim - Zehntscheuer
  Ludwigshafen – Hack-Museum, Scharpf-Galerie
2000 Karlsruhe – International Department und Schloßplatz
2004 Rathaus Limburgerhof
  Karlsruhe - Kunstaktion Südstadt Kultursommer
  Schwerin - „Kinderland“
2007 Mannheim - „der Springende Punkt“ Künstlerbund–Rhein-Neckar zur Europameisterschaft der Springreiter
2009-2010 Landau - Künstlergruppe APK, Städtische Galerie Villa Streccius

Skulpturen im öffentlichen Raum

1983                Süßen – Stadtpark „Süßener Kopf“
1986 Gernsbach-Obertsroth – Stadthalle „Skulpturenweg: Idol, Spiel, Figur und Säule“
1987 Mannheim – Fassadengestaltung, gesamte Innenausstattung und Pavillon Pelzhaus Kunze
1989 - 1998 Karlsruhe – Forschungszentrum/KIT „Stier, Falkendurchdringung, Transluzierender Falke, Falkengarderobe, Stiertisch“
1991 - 1992 Hamburg - Vorplatz, Foyer, Bibliothek, Treppenhäuser, Gästezentrum und Dachbungalow, Verwaltungsneubau Firma Tuchenhagen „Brunnen, Tor, Bodenbild, Säule, Stierrelief, Königspaarrelief, Sitzender, Sitzende und Schreitende“
1992 Karlsruhe – Südwest-Bau-BG, „Falkenrelief, Holz-Würfel-Säule, Minotauros-Relief und Garderobe“
1993 Karlsruhe - „Phönix“-Relief , Stabile und Mobile“ für die Hauptkundenhalle der BB-Bank Karlsruhe
1994 Karlsruhe – Badenia Bausparkasse „Das-Bauen-Relief“
  Germersheim – Raiffeisenbank „Drehpunkt-Brunnen“
  Rülzheim – VR-Bank Südpfalz „Würfelbrunnen“
1995 Karlsruhe – Friedrichsplatz „Springende Panther“
1996 Dresden Radebeul – Wohnpark Sondhelm „Sitzender, Sitzende und Schreitende“
1997 Karlsruhe – Gastdozentenhaus der Universität „Schreitender“
  Rastatt-Gernsbach – Sparkasse „Wandrelief“
  Karlsruhe-Hagsfeld – L´Oréal „3 Skulpturengruppen Africanas“
1998 Karlsruhe – Via Triumphalis „Ettlinger-Tor-Skulptur“
  Karlsruhe – KIT Forschungszentrum „Mikroskulptur-Ensemble“
  Karlsruhe – Fiducia Hauptverwaltung „Africana und Africanus“
1999 Fellbach – Stadthalle „Homme qui Marche“
2000 Karlsruhe – „Pavillon“ für die Architekten Rotermund-Lehmbruck
  Karlsruhe – International Department und Schloßplatz „Catcher, König, Minos, Stierrelief, Homme, 4 Ettlinger-Tor-Mikrostrukturen“
  Stettfeld – Bushaltestelle „Löwenplatz“
2001 Kaiserslautern – PRE-Park „Der kleine Prinz“
  Kaiserslautern-Mölschbach – Ortsverwaltung „Kreuzung“
  Kaiserslautern-Dasenberg – Bürgerzentrum „Gegenverkehr“
2002 Frankfurt am Main – Universitätsklinik „Afrikanas“
2003 Hanau – Eingangssituation Parkhaus „Africana und Africanus“
  Karlsruhe – Tierklinik Ettlingen „Liegender Löwe“
2004 Saarbrücken/Kirkel-Limbach – Campusgelände DePuy „Grosse Karyatide, 2 stehende und 7 sitzende Africanas“
2005 Karlsruhe – Außengelände Vollack-Kulturforum „Schulterschluss, Hermes, Helios, Pythia, Poseidon und Majolika-Brunnen“
  Berlin – Hauptsitz der Berufsgenossenschaft „Fusion“
  Hördt/Pfalz – Verkehrskreisel „Stifterskulptur“
  Bad-Kreuznach – Firma WIGO „Gebündelte Säule“
2006 Rülzheim – Regionale Schule „Licht-Farb-Säule
  Karlsruhe – für das „Rotaryhaus“, das Studentenwohnheim der Musikhochschule „Musikalischer Engel“
  Rülzheim – Verkehrskreisel „Mauritius – Ross und Reiter“
  Rülzheim – Seniorenresidenz Braun´sches Stift „Beschützender Engel“
  Hördt/Pfalz – Sängerheim „Stifterfigur-Vignette“
2008 Germersheim – Verkehrskreisel Ortseingang Süd „Löwentor“
2009 Ladenburg – Verkehrskreisel Ortseingang Ost bei der Martinsschule, „St. Martin-Skulptur“
2010 Obereisesheim bei Neckarsulm – Dorfzentrum „Die Bachläufer“ - 4 Figuren am Bachlauf
  Abenheim bei Worms - "Weinbergspringerinnen" - 2 Figuren auf einem ehemaligen Schützenturm
2011 Neckersulm - Stadtpark „Große Turnerin“
2012 Dalheim - Lichtenau - Museum für Klosterkultur „Drei hastende Nonnen“ im Konventgarten

Öffentliche und institutionelle Ankäufe

                        Badenia Bausparkasse,
  Badisches Landesmuseum Karlsruhe,
  Bundesanwaltschaft Karlsruhe,
  Fiducia Karlsruhe,
  Forschungszentrum Karlsruhe,
  International Departement Karlsruhe,
  Karlsruher Lebensversicherung,
  Museum Würth Künzelsau,
  Regierungspräsidium Karlsruhe,
  Regierungspräsidium Stuttgart,
  Skulpturenmuseum Dr. Scholten Sheveningen NL,
  Stadt Karlsruhe